Wir bieten unabhängige Honorar-Anlageberatung und Vermögensverwaltung für kleine und große Vermögen. Ihre Geldanlagen analysieren und bewerten wir im Zusammenhang mit Ihrem unternehmerischen, illiquiden und sonstigen privaten Vermögen wie auch Ihren kapitalbildenden Versicherungen.

Das können Sie von uns erwarten:

• eine neutrale und unabhängige Beratung

• eine schriftliche Finanzplanung

• eine wissenschaftlich fundierte Anlagestrategie

• auf Wunsch eine Umsetzung in unserer Vermögensverwaltung

Unsere Leistungen

 

 

 

Unser ganzheitlicher Beratungsansatz bietet Ihnen eine auf die Zukunft ausgerichtete, systematische Finanzplanung.

 

 

Gemeinsam mit Ihnen erarbeiten wir eine auf Ihre individuellen Bedürfnisse ausgerichtete optimale Strategie für Ihre Altersvorsorge.

 

 

Ein Arbeitgeber haftet für die Erfüllung der von ihm zugesagten Leistungen. Deshalb sollten Sie sich mit der Geldanlage des gewählten Durchführungswegs beschäftigen.

 

 

 

Sie möchten Geld bei einem Robo-Advisor investieren und sind sich unsicher, welcher Anbieter der richtige für Sie ist? Sie sind bereits Kunde bei einem Robo-Advisor und fragen sich, ob Sie die richtige Wahl getroffen haben?

 

 

Sie möchten Ihr Geld sinnvoll und global gestreut anlegen? Erfahren Sie mehr über unser Weltportfolio.

Was ist ein Honorarberater?

Honorarberater, Honorarvermittler, Honorarvermögensberater, unabhängiger Honorar-Anlageberater, Honorar-Finanzanlagenberater - die Begriffsvielfalt bei honorarbasierter Finanzberatung ist groß und dementsprechend auch die Verwirrung unter den Verbrauchern.

Lediglich die Begriffe Unabhängiger Honorar-Anlageberater und Honorar-Finanzanlagenberater sind gesetzlich geschützt. „Honorarberater“ dagegen darf sich jeder nennen. Dies führt dazu, dass sich etliche Marktteilnehmer „Honorarberatung“ auf die Fahne schreiben, die Vergütung aber in Wirklichkeit auf Provisionsbasis erfolgt.

Achten Sie deshalb auf die Begriffsbezeichnung und prüfen Sie die gesetzliche Zulassung eines Honorarberaters!

Diese Information finden Sie im Register Unabhängiger Honorar-Anlageberater nach § 93 Abs. 1 WpHG auf der Seite der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) oder bei Honorar-Finanzanlagenberatern nach der Gewerbeordnung im Register der zuständigen Industrie- und Handelskammern. 

Mehr zu den Unterschieden zwischen den Bezeichnungen finden Sie unter der Rubrik Über Uns - Unternehmen oder in unseren Einführungsvideos.

Warum Honorarberatung?

Verbraucherschützer befürworten die Honorarberatung:

„Wegen des Provisionsanreizes findet in der Mehrzahl der Geldinstitute keine sachgerechte Beratung mehr statt, sondern schlicht ein Verkaufsgespräch."

heißt es bei der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv), FAZ, 09.10.2018

Die traditionelle Finanzberatung in Deutschland ist provisionsbasiert. Der Finanzberater, der auf Provisionsbasis arbeitet wird Ihnen daher eher zu Produkten raten, bei denen er eine Verkaufsprovision oder gar die höchste Verkaufsprovision erhält. Oder er verkauft Ihnen größere Vertragsvolumina als Sie benötigen. Oft rät der Finanzberater auch zu häufigen Umschichtungen Ihres Portfolios, wodurch für Sie unnötige Kauf- und Verkaufsspesen entstehen.

Als unabhängiger Honorar-Anlageberater dagegen erhalten wir die Vergütung ausschließlich und direkt durch unsere Mandanten, ähnlich wie ein Steuerberater oder Anwalt. Die Bezahlung erfolgt unabhängig vom Abschluss eines Produktes, allein für unsere Beratungsleistung. Wir nehmen keinerlei Provisionen oder Kickbacks von Finanzproduktherstellern an. Dies ist aufgrund unserer aufsichtsrechtlichen Zulassung als unabhängiger Honorar-Anlagenberater (§ 64 Absatz 5 WpHG) gesetzlich garantiert. Performance-Fees (Gewinnbeteiligungen) lehnen wir ab, da diese Fehlanreize setzen.

Jedoch lässt allein die Art der Vergütung keine Aussage über die Qualität der Beratung zu. Auch ein Honorarberater kann Ihnen Produkte empfehlen und vermitteln, die überflüssig sind, mit dem Unterschied, dass Sie für seine Empfehlung ein Honorar anstatt eine Provision zahlen. Die Honorarberatung allein ist kein Qualitätsmerkmal, aber ein wichtiges Indiz für weniger Interessenkonflikte des Beraters. Sie ist transparenter als die Provisionsberatung und vermeidet Verkaufsanreize.

Wie können Sie als Kunde und Verbraucher die Beratungsqualität beurteilen?

Erfahren Sie dies in unseren Einführungsvideos und unserem Vermögensverwalterbrief Nr. 1!

Was kostet ein Honorarberater?

Unsere Vergütung ist abhängig von der Art des Beratungsmandats: Die Vergütung berechnet sich auf der Basis eines stundenbasierten Honorars (EUR 178,50 inklusive MwSt.) oder Pauschalhonorars (Private Finanzplanung, Altersvorsorgeplanung und Depotanalyse). Im Fall einer Vermögensbegleitung (Vermögensverwaltung) erfolgt unsere Vergütung in Form eines halbjährlichen Honorars, das von der Höhe des verwalteten Vermögens abhängig ist. Diese Vergütung sinkt prozentual mit der Höhe des Investmentvolumens (Rabattstaffel).

Eine konkrete Preisindikation erhalten Sie nach unserem kostenlosen Erst- und Kennenlerngespräch in Form eines schriftlichen Angebots. Im Erstgespräch stellen wir Ihren Beratungsbedarf fest.

Vermögensverwalterbriefe - Blog

 

Prognose

Prognosen mit inversen Zinsstrukturen?

Performance_Fee_erfolgsabhängige_Gebühren

Sind erfolgsabhängige Gebühren sinnvoll?

Wenn Sie unsere Vermögensverwalterbriefe kostenlos abonnieren möchten, dann melden Sie sich bitte hier an:

Kostenloses Abonnement

Die Site www.tfvv.de benutzt Cookies. Datenschutzerklärung Zustimmen