Was ist der Unterschied zwischen einem unabhängigen Honorar-Anlageberater und einem Honorar-Finanzanlageberater und wer darf sich so nennen?

Honorar-Finanzanlageberater haben weniger Befugnisse als unabhängige Honorar-Anlageberater. Während der unabhängige Honorar-Anlageberater seine Kunden zu allen Finanzprodukten beraten darf, beschränkt sich das Beratungsfeld des Honorar-Finanzanlageberaters auf Investmentfonds.

Voraussetzung dafür, als unabhängiger Honorar-Anlageberater zu arbeiten, ist eine Eintragung im Honorar-Anlageberaterregister der Bundesanstalt für die Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin). Wer als Honorar-Finanzanlageberater arbeitet, muss im Vermittlerregister der deutschen Industrie- und Handelskammern verzeichnet sein. Nur wer im jeweiligen Register eingetragen ist, darf sich unabhängiger Honorar-Anlageberater beziehungsweise Honorar-Finanzanlageberater nennen (Unternehmen).

Zuletzt aktualisiert am 18.04.2019 von Thomas Freiberger.

Zurück

Die Site www.tfvv.de benutzt Cookies. Datenschutzerklärung Zustimmen